* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     Diary
     real life
     life of the others

* Links
     Naturseifen und Kreatives






22.06.2008

Einfach aufbrechen

Ich fühle, das die Zeit für Veränderung gekommen ist! Einfach aufbrechen zu dem, was da wartet! Raus aus den bestehenden Fängen des ungeliebten Alltags. Es ist nur nich so leicht, einfach alles hinter sich zu lassen: Freunde, Familie, Kollegen, Tiere, Umgebung, Kurse, die Arbeit...

Nur was nützt das Warten, wenn es einen ja doch nicht glücklicher macht?

Ich breche auf!

Wohin? Mal schauen!

profectio!

22.6.08 22:13


21.06.2008

 Der Weg zum Ziel

Wie bekomme ich, was ich mir wirklich wünsche? Der Masterplan zur Verwirklichung des Kindertraumes! Vielleicht ist es eher ein aufrichtiger langer Wunsch, der sich erfüllen sollte.

Aber wie komme ich an?

Teilziele fassen, guter erster Schritt. Über die Ermöglichung der Teilziele informieren, auch gut. Im Weiteren sollte man auf jeden Fall diszipliniert sein. JA! Richtig gelesen! Disziplin! Das A und O des Lebens. Da macht man sich gern lustig über die Menschen, die es mit der Disziplin ein wenig übertreiben... aber was ist mit denen, denen es an eben dieser vollends mangelt?

Um meinen Wunsch zu erfüllen muss ich diszipliniert und konsequent an der Umsetzng der Teilziele arbeiten!

elaboro propositi

21.6.08 22:49


15.06.2008

Sind Träume Schäume?

Wie oft haben sich wie viele Menschen schon diese Frage gestellt? Aber viel wichtiger ist; wie viele Menschen glauben an die Wahrheit dieses Satzes? Glaube ich es auch? Was wäre ich ohne meine Träume? Ohne diese Wunschwelt um mich herum? Diese Welt schützt mich und fängt mich auf, wenn ich nicht mehr weiter weiss. Wer benötigt kein Schneckenhaus? Mein Traum-mein Schneckenhaus! Nein! Nicht zum verstecken, nur als Schutz. Schutz vor was? Vor der Wahrheit? Wie wichtig ist die Wahrheit für mich selbst? Kann ich ohne Wahrheit leben oder ohne Träume?

Niemals, nicht in diesem Leben! Mein Traum - mein Leben!

Träume erhalten viele Menschen am Leben! Kann Schaum unser Leben retten? Wohl nicht!

Vale tuus somnium!

oder

somnio tuus vita?

15.6.08 08:24


14.06.2008

Lonesomes erster Eintrag:

Ein Morgen wie jeder andere und doch auch wieder nicht. Niemals weiss man genau, was der Tag bringen wird, was einen erwartet. Vielleicht ein Abendteuer, eine Liebeserklärung, der Lotteriegewinn, ein Unfall, ein Krieg, Streit oder Traurigkeit...

Lebe ich diesen Tag genug, um zu erfahren, was er mir bringen wird? Vielleicht verstecke ich mich nur und warte in einer dunklen Ecke, in der ich glaube nicht gesehen zu werden, auf das, was da kommt. Ich kann mich also spontan entscheiden, ob ich zulasse was da auf mich zukommt oder ob ich in der Ecke stehen bleibe.

Vielleicht kommt es aber so oder so, es sieht im dunklen oder wartet nur einen günstigen Moment ab, in dem ich meine Deckung fallen lasse.

Aber was lauert mir auf? Macht es mich glücklich oder macht es mir Angst?

Carpe diem e vale!

14.6.08 22:24





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung